Pr. Oldendorf: 057427045640 Löhne: 057427045641 Ladestation: 057429223633

Fun- und Incentive Bausteine.

MOTORPARK / Fun- und Incentive Bausteine

PKW

Blindparcours
Hier bekommt der Fahrer einen abgeklebten Helm auf und muss eine vorgegebene Strecke (mit Hütchen abgesteckt) durch Anweisung des Beifahrers befahren. Ziel ist es die Hütchen nicht zu berühren/stehen zu lassen und die beste Zeit zu schaffen. Jedes berührte oder umgefahrene Hütchen gibt einen Fehlerpunkt. Je nach Witterung wird dieses Spiel im Doppelkart oder in einem gestellten Fahrzeug gefahren.

Wenden in drei Zügen
Mithilfe von Hütchen wird eine „Box“ von 9 x 9m breite aufgestellt. Ziel ist es, dass Auto in so wenig Zügen wie möglich aus der Box zu bekommen. Im Idealfall sind es natürlich 3 Züge.

Autoslalom
Der Teilnehmer hat einen mit Hütchen aufgestellten Parcours zu bewältigen. Die beste Zeit mit den wenigsten Fehlern gewinnt.

Rollenauto
Das Rollenauto ist ein PKW, an dessen Hinterachse keine Hinterräder sondern große Rollen befestigt sind, ähnlich wie bei einem Einkaufswagen. Dadurch bricht das Gefährt bei der kleinsten Lenkbewegung mit dem Heck aus. Mit unserem speziell umgebauten Golf 2 sollen die Teilnehmer einen Slalomparcour absolvieren, ohne Hindernisse umzuwerfen oder sich ständig im Kreis zu drehen. Sieger des Wettbewerbs wird, wer das meiste Geschick und Gefühl im Umgang mit Lenkrad und Bremse beweist.

Schüsselauto
Mit einer mittels Saugnapf befestigten Schale auf einem unserer Fahrzeuge Lada Niva, muss ein Slalompacour gefahren werden. Ziel ist den Slalom so schnell wie möglich zu durchfahren ohne den Ball zu verlieren. Fällt der Ball aus der Schale muss das Fahrzeug stoppen, der Fahrer muss aussteigen und den Ball wieder in die Schale legen. Erst nachdem er wieder eingestiegen und angeschnallt ist, darf der Fahrer weiterfahren. Die beste Zeit entscheidet.

Drift Parcours
Das Spiel mit großem Suchtpotential. Ein mit Hütchen aufgestellter Parcours, muss auf bewässerter Strecke, mit dem Fahrzeug möglichst „quer“ befahren werden.

Zielbremsung
Auf der Fahrsicherheitsfläche wird ein Hütchen positioniert. Das KFZ wird vom Teilnehmer beschleunigt. Ziel ist es, so nah wie möglich vorm Hütchen zum Stehen zu kommen. Gewonnen hat der Teilnehmer mit dem geringsten Abstand zum Hütchen. Wird das Hütchen überfahren wird der Lauf nicht gewertet.

Team Car Challenge
Dieses Spiel wird nur durch gute Zusammenarbeit erfolgreich bewältigt. Also die gute Verbindung zu Ihrem Team Partner oder Beifahrer. Obwohl Beifarher nicht ganz richtig ist. Denn der Beifahrer gibt Gas, bremst und kuppelt. Der Fahrer schaltet und lenkt. Und n natürlich gibt es einen „gemeinen“ Parcours, denn ein Slalom rückwärts ist ja schon alleine spannend, aber im Team gefahren eine Herausforderung.

Boxenstop Challenge
Hier ist der Name Programm. Wer hat das letzte Mal einen Reifen gewechselt? Das Spiel mit dem größten Lerneffekt. Der Wagen ist aufgebock und das Werkzeug liegt bereit. Gewechselt wird das Rad aber nicht mit einem Kreuzschlüssel sondern mit einem Schlagschrauber, denn der schnellste gewinnt.

Anhänger Parcours
Ganz abgesehen von den gewöhnungsbedürftigen Abmessungen ist auch das Fahrverhalten eines Gespanns grundlegend anders. Stellen Sie Ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Denn hier fahren Sie den Parcours rückwärts.

Theorieprüfung extrem
Fühlen sie sich in der Zeit zurückversetzt. Wer traut sich einen Fahrschul- Fragebogen auszufüllen?

Geschicklichkeitsparcours
Kann mit jedem PKW absolviert werden. Der PKW steht in einer Parklücke. Auf der Motorhaube wird eine Pylone platziert. Auf der Pylone liegt ein Tennisball. Der Ball darf nicht von der Pylone fallen, und selbige darf nicht umkippen. Der PKW muss aus der Parklücke herausfahren und einen Slalom absolvieren. Nach dem Slalom muss der Beifahrer durch das geöffnete Fenster einen Tennisball aufnehmen der auf einem Pfosten liegt. Der Tennisball ist an einer Schnur befestigt. Die Schnur ist wiederrum an einem weiteren Pfosten befestigt ist. Der Fahrer muss nun im Kreis um den „mittleren Pfosten“ fahren und es müssen verschiedene Hindernisse gemeistert werden.

Auto Elfmeterschießen
Wie der Name schon sagt, schießen wir einen Elfmeter. Allerdings nicht wie beim Fußball mit dem Fuß, sondern mit unserem Lada Niva. Die gegnerische Mannschaft hat vor Beginn des Spiels die Möglichkeit, einen „Torwartähnlichen“ Gegenstand im Tor zu platzieren. Die andere Mannschaft muss versuchen, den Ball ins Tor zu bekommen.

OFFROAD

Wasserglas Challenge
Hier wird mit einem unserer Lada Niva eine vorgegebene Strecke im Offroad Gelände gefahren. Der Fahrer fährt, der Beifahrer hält ein Glas, gefüllt mit Wasser, aus dem fahrenden Autofenster. Ziel ist es, mit möglichst viel Wasser im Glas am Ende des Spiels anzukommen.
(Kann auch auf Asphalt gefahren werden.)

Lada Trial
Hier kommt es auf das Geschick des Fahrers an. Trial Wettkämpfe sind Geschicklichkeitsübungen im Gelände bei denen ein enger Parcours befahren werden muss. Begrenzungen oder Markierungen dürfen dabei nicht berührt werden. Der Fahrer muss unseren Lada so durch den Parcours fahren das er mit möglichst wenig Fehlerpunkten im Ziel ankommt.

KARTING

Ticket
Einzelfahrten auf Zeit, die schnellste Runde gewinnt.

Rennen
Eine Gruppe fährt untereinander den Sieger aus. Mit Qualifying, Startaufstellung und Ampelstart. Anschließend Siegerehrung auf dem Treppchen.

Kart-Slalom
Ein abgesteckter Parcours muss mit dem Kart so schnell wie möglich

Blindparcours
Hier bekommt der Fahrer einen abgeklebten Helm auf und muss eine vorgegebene Strecke (mit Hütchen abgesteckt) durch Anweisung des Beifahrers befahren. Ziel ist es die Hütchen nicht zu berühren/stehen zu lassen und die beste Zeit zu schaffen. Jedes berührte oder umgefahrene Hütchen gibt einen Fehlerpunkt. Je nach Witterung wird dieses Spiel im Doppelkart oder in einem gestellten Fahrzeug gefahren.

Twin Team Challenge
Der Fahrer fährt blind und nur auf Anweisung des Beifahrers. Der Fahrer muss das Fahrzeug so fahren, dass der Beifahrer aus dem Doppelkart heraus diverse Aufgaben erledigen muss. Z.B. Bierkisten stapeln, Angeln, Basketball in einen Korb werfen oder Pylonen einsammeln. Das schnellste Team gewinnt.

Race of Champions (Fahrer gegen Fahrer im KO System)
Zwei Fahrer bestreiten ein Rennen. Die beiden Piloten starten an verschiedenen Stellen der Strecke. Der erste der nach drei Runden durchs Ziel fährt hat gewonnen. Der Gewinner kommt in die nächste Runde der Verlierer ist ausgeschieden.

Drag Race
Die traditionelle Renndistanz ist eine Viertelmeile. Bei uns sind es 50m. Bei grader Strecke uns stehendem Start, muss diese Distanz schnellstmöglich zurückgelegt werden. Dabei werden die Karts auf volle Leistung gestellt. Wer den Start verschläft, fährt hinterher.

Drift Kart
Ein mit Hütchen aufgestellter Parcours, muss mit einem speziell umgebauten Kart „quer“ befahren werden. Die schnellste Zeit gewinnt.

MOTOCROSS

MX Trial Parcours (mit Zweiraderfahrung)
Hier geht es mit unserem Trainer und einer KTM Freeride E ins Gelände. Ein „kleiner“ Schnupperkurs für jeden, der es mal ausprobieren möchte.
Wichtig: Es sind Knöchelhohe Schuhe oder Motorradstiefel mitzubringen!

nach oben